Der China Platin Panda

Platin Panda Anlagemünzen


Platin Panda

 

Die Erstausgabe des chinesischen Platinpandas kam im Jahr 1987 auf den internationalen Markt. In den ersten drei Prägejahren wurden nur die die Münzgrößen der vollen Unzen in PP (Prägequalität Polierte Platte) gefertigt.

Im Ausgabejahr 1990 wurde das Sortiment der Plainpandas um halbe, viertel und zehntel Unzen ergänzt und ab 1991 beschränkten sich die offiziellen Ausgaben nur noch auf die zehntel sowie die neue eingeführten zwanzigstel Unzen.

Von 1998 bis 2001 wurde die Münzproduktion ausgesetzt und nach 2005 ganz eingestellt. Im Vergleich zu den Prägezahlen der Gold- und Silbervarianten sind die Platinprägungen sehr selten und zähle zu den Exoten der neuzeitlischen chinesischen Numismatik.

Der aufgeprägte Nennwert macht die Panda-Platinmünzen zu eine offiziellen Zahlungsmittel mit einhergehendem gesetzlichen Schutzstatus in China.

 


 

Platin Panda im Handel - Die chinesischen Platin-Pandamünzen sind nur noch selten im Münzfachhandel anzutreffen. Die üblichen Handelspreise liegen meist deutlich oberhalb des jeweiligen Metallwertes, wobei Erhaltungsgrade eine maßgebliche Rolle spielen.

 

...hier in Kürze mehr Informationen.

 

Edelmetall News


14.02.19 - Goldbarren von C.HAFNER


04.02.19 - Die Scheideanstalt Essen


31.12.18 - Goldmünzen des Kaiserreichs


28.06.18 - Responsible Gold


03.04.18 - Zinn Ankauf


29.03.18 - Gold Motivkarten


14.01.18 - Goldbarren von Heraeus


06.01.2017 - Gold Outlook 2017

 

Anzeige:

 

Heimerle & Meule

Edelmetallkurse:

 

Goldkurs:

Der aktuelle Goldkurs auf Goldpreis.de

 

Silberkurs:

Der aktuelle Silberkurs auf Goldpreis.de

 

Partnerseite:

 

LBMA in der Goldbarren-Wiki