Der China Palladium Panda

Palladium Panda Anlagemünzen


Palladium Panda

 

Der Palladiumpanda ist ein wahrer Exot innerhalb der Pandafamilie. Die seltenen Anlagemünzen wurden offiziell nur in drei Prägejahren ausgegeben.

Auf der New York International Numismatic Convention wurde im Jahr 1988 erstmals eine Palladiummedaille (ohne Nennwert) mit Pandamotiv ausgegeben. Im Jahr 1989 erfolgte dann die einmalige offizielle Kleinauflage des Palladium-Panda mit nur 3.000 ganzen Unzen (rund 31,103 Gramm). Erst in den Prägejahren 2004 und 2005 erfolgten weitere Ausgaben, bei denen jeweils 8.000 halbe Unzen gefertigt wurden.

Die Prägungen des Palladium Panda erfolgten ausschließlich in der Prägequalität "Polierte Platte" (PP). Die Nennwertangabe (1989 bis 2015) macht die Palladium-Pandamünzen zu einem gesetzlich geschützten Zahlungsmittel in der Volksrepublik China.

 


 

Palladium Panda im Handel - Die seltenen Palladium-Pandamünzen werden heute weit oberhalb des Materialwertes gehandelt. Die Münzen werden im Regelfall über den spezialisierten Münzfachhandel oder Numismatik-Auktionshäuser vertrieben.

 

...hier in Kürze mehr Informationen.

 

Edelmetall News


14.02.19 - Goldbarren von C.HAFNER


04.02.19 - Die Scheideanstalt Essen


31.12.18 - Goldmünzen des Kaiserreichs


28.06.18 - Responsible Gold


03.04.18 - Zinn Ankauf


29.03.18 - Gold Motivkarten


14.01.18 - Goldbarren von Heraeus


06.01.2017 - Gold Outlook 2017

 

Edelmetallkurse:

 

Goldkurs:

Der aktuelle Goldkurs auf Goldpreis.de

 

Silberkurs:

Der aktuelle Silberkurs auf Goldpreis.de

 

Partnerseite:

 

LBMA in der Goldbarren-Wiki